SAMOON
4.65 5 1068

HOSEN FÜR KRÄFTIGE BEINE

Mode für breite Hüften: Was bist du für ein Figurtyp?

Ab wann gelten Beine als kräftig und Hüften als breit? Für eine bessere Einschätzung der eigenen Körperfigur kannst du dich an so genannten Figurtypen orientieren. Diese stellen Gruppierungen von verschiedenen weiblichen Silhouetten entsprechend ihrer Proportionen dar. Betrachtet wird dafür der Umfang der Schultern, der Taille sowie der Hüfte. Je nach dem Verhältnis dieser Werte ergeben sich verschiedene Figurtypen wie die Sanduhr-Figur, der V-Typ oder die O-Silhouette. Eine breite Hüfte hast du jeweils dann, wenn diese einen deutlich größeren Umfang als deine Schultern hat. Röcke und Kleider stehen dir in diesem Fall besonders gut, aber mit dem richtigen Knowhow findest du auch umwerfende Hosen passend zu deiner Figur!

Übrigens: Wusstest du schon, dass die allermeisten Frauen Cellulite haben? Sie lässt deshalb keine direkten Rückschlüsse auf deine Fitness schließen und ist definitiv nichts, wofür du dich schämen musst! Soll bei deinem Outfit trotzdem alles möglichst glatt laufen, kannst du natürlich gerne zu Shapewear greifen. Am entscheidensten ist jedoch, dass du schmeichelhafte Hosenmodelle für deine Beine wählst.
Als No-Go für dicke Oberschenkel gelten enge Skinny Jeans oder Hosen mit Slim Fit. Wir finden aber: Du kannst alles tragen! Stylst du deine Skinny Jeans etwa mit einer Longbluse, verdeckst du gekonnt deine kräftigen Oberschenkel und betonst stattdessen deine schmalen Waden. Entscheidest du dich dabei für eine Bluse mit semitransparentem Saum, erscheint dein Outfit besonders leicht und luftig. Die Materialwahl deines Outfits hat dabei ganz grundsätzlich einen entscheidenden Einfluss auf einen figurschmeichelnden Look.

Die besten Hosen-Materialien bei kräftigen Beinen

Für uns bei SAMOON hat die Materialwahl einen besonderen Stellenwert. Plus Size Fashion profitiert von zarten und zugleich robusten Stoffen, die eine luftige Leichtigkeit in jeden Look bringen. Wichtig für ein ideales Tragegefühl ist aber auch die Dehnbarkeit der Kleidungsstücke. Deshalb setzen wir gerne auf einen Elastan-Anteil, der für viel Bewegungsfreiheit und einen erstklassigen Komfort sorgt. Dabei bestimmt die Materialauswahl nicht nur den richtigen Fit, sondern auch das figurschmeichelnde Design. So kann etwa ein Mix aus unterschiedlichem Denim in einer Hose Kontrasteffekte erzeugen. Diese bringen vertikale Linien in dein Outfit, die deine Beine optisch ein paar Zentimeter länger zaubern. Ein Bund mit Gürtelschlaufe vollendet das vorteilhafte Design für die perfekte Inszenierung deiner Beine!

Einen negativen Einfluss auf die Curvy Mode haben stark glänzende Stoffe und auffällige Applikationen, ungünstige Waschungen oder unproportionale Taschen am Po. Zu meiden sind deshalb alle Hosendesigns, die deinem Outfit mit ihren Schnitten und Materialien keinen Gefallen tun. Aber auch bei den Farben und Mustern deiner Hosen solltest du hinsichtlich deiner kräftigen Beine ein paar Fashion-Tipps berücksichtigen.

Es muss aber nicht immer nur Schwarz oder Weiß sein! Auch meeresblaue Streifen bringen einen sommerlichen Flair in dein Outfit, ohne aufzutragen. Lebensfrohe Farbtrends kannst du außerdem mit Leinenhosen in Honigmelonen-Gelb, zartem Hellgrün oder im warmen Sorbet-Ton realisieren. Steckst du dein farblich passendes Oberteil an einer Stelle locker in den Bund, setzt du einfach einen Akzent bei deiner schmalen Körpermitte. Zudem wirkt deine Silhouette dadurch sowohl länger als auch schlanker. Unser Lieblingstrick: Wähle Hosen und Schuhe im selben Farbton aus. So kreierst du optisch im Handumdrehen Modelmaß-Beine. Mit unseren Fashion-Tipps bist du so garantiert bereit für ein erfolgreiches Shopping-Erlebnis und kannst dank durchdachter Kombinationen (fast) alles tragen! 

Tipps für den Hosenkauf

Wenn du dich nun online auf die Suche nach deiner neuen Lieblingshose begibst, musst du nur noch unsere Styling-Hinweise im Hinterkopf behalten und die folgenden fünf Traumhosen-Faktoren berücksichtigen:

  1. Figurbewusstes Modell: Die perfekte Hose passt zu deinem Figurtypen. Sie kaschiert kleine Problemzonen und betont dafür gerade die Stellen, die du an deinem Körper besonders liebst.
  2. Komfort: Hosen sollten genauso bequem sein wie Kleider oder Röcke. Bequemlichkeit und ein tolles Tragegefühl stellen sicher, dass du dich in deiner Kleidung rundum wohlfühlst! Das betrifft sowohl den idealen Schnitt als auch eine wertige Materialauswahl. 
  3. Bewegungsfreiheit: Ob enge Skinny Jeans mit Longbluse oder Jogpants – Eine gute Hose sollte im Stehen und Sitzen ebenso wenig zwicken oder drücken wie beim Gehen, Fahrrad fahren oder Bücken. 
  4. Passende Größe: Wirklich perfekt ist eine Hose, wenn sie schon bei der ersten Anprobe ideal sitzt. Die Beinlänge ist wie maßgeschneidert, der Bund liegt bequem an und dein Po kommt gut zur Geltung!
  5. Schmeichelnde Farben und Muster: Deine neue Traumhose überzeugt dich mit einem umwerfenden Farbton, der nicht nur gut zu deinem Teint, sondern auch zum Rest deines Kleiderschranks passt. Oder darf es etwas Spezielles sein?
Schmeichelhafte Designs